Häufige Fragen zum Coaching

Was ist Coaching?

 

Coaching ist die Begleitung von berufsbezogenen oder persönlichen Veränderungsprozessen, damit Sie Ihre selbst gesetzten Ziele besser erreichen können.

 

Im Gegensatz zur Beratung werden für herausfordernde Situationen keine fertigen Lösungen angeboten, sondern Fähigkeiten vermittelt, die Sie in die Lage versetzen, Lösungen selber zu finden und umzusetzen.

 

 

Wann kann Coaching hilfreich sein?

 

Bei komplexen Herausforderungen, beruflichen oder privaten Konflikten, schwierigen Entscheidungs- oder Übergangssituationen oder der Übernahme neuer Verantwortungsbereiche.

 

Das können Situationen sein wie z.B. Hofübergabe, Generationenkonflikt, Unzufriedenheit in der Betriebsleiter-Partnerschaft, Stress und Burn-Out, Betriebsorganisation (Verantwortlichkeiten und Rollen), Mitarbeiterführung, Betriebsklima und Kommunikation, Betriebsentwicklung (Werte und Ziele).

 

Wie läuft ein Coaching ab?

 

Haben Sie den Impuls, sich bei Veränderungsprozessen unterstützen zu lassen, rufen Sie mich an! In einem kostenlosen und unverbindlichen Gespräch am Telefon besprechen wir die Thematik und ein mögliches Ziel der Zusammenarbeit.

 

Wenn mehrere Personen an dem Coaching beteiligt sein sollen, findet mit jeder Person ein Telefonat statt. Alle Beteiligten müssen die gemeinsame Arbeit von sich aus wollen!

 

Anschließend vereinbaren wir einen Termin. Dieser kann hier in Stade in meinem Büro stattfinden oder bei Ihnen.

 

In dem ersten Treffen klären wir zunächst Auftrag und Umfang der Zusammenarbeit. Ziel, Weg, Tempo und Intensität bestimmen Sie.

 

In der gemeinsamen Arbeit ist es dann meine Aufgabe, Wege aufzuzeigen, Methoden anzubieten, Perspektivwechsel zu ermöglichen oder neues Verhalten zu finden, um Sie zu ermächtigen,das erwünschte Ziel auch tatsächlich zu erreichen.

Bei mehreren Beteiligten hat sich oft die Kombination von Gesprächen in großer Runde und Einzelgesprächen bewährt.

 

Wesentlichen Ergebnisse oder gemeinsame Vereinbarungen werden in einem kurzen schriftlichen Protokoll festgehalten.

 

Um die erwünschten Ergebnisse zu erreichen und den Prozess zielgerichtet und effizient voranzubringen, bietet es sich oft an, konkrete nächste Handlungsschritte als „Hausaufgaben“ zu formulieren und diese dann abzuarbeiten.

 

Zwischen den Treffen kann eine telefonische Begleitung nachgefragt werden.

 

Wie arbeite ich?

 

Für die gemeinsame Arbeit gibt es keine Patentrezepte. Jede Situation erfordert individuelles Vorgehen. Grundsätzlich aber gilt:

Die gemeinsame Arbeit unterliegt der Schweigepflicht. Alles was gesagt wird bleibt unter uns.

 

Ich bin allparteilich: Bei Gesprächen mit mehreren Personen übernehme ich für niemanden die Partei, auch nicht für denjenigen, der zuerst den Kontakt hergestellt hat.

 

Mir ist eine wertschätzende, konstruktive und aufrichtige Kommunikation sehr wichtig.

 

Ich bevorzuge ein lösungsorientiertes Vorgehen. Die Vergangenheit muss nur dann „aufgearbeitet“ werden, wenn es im Zusammenhang damit steht, konkrete Schritte in die Zukunft zu finden.

 

Klärung und Konkretisierung von Zielen, Aktivierung von Ressourcen, Reflexion der eigenen Haltung, Finden von erfolgsversprechendem Verhalten, um die erwünschten Ziele zu erreichen.

 

Begleitung und Ermutigung, ungewohnte oder zum Teil schmerzhafte Wege zu gehen: Hinter „verschlossenen Türen“ wartet oft ein Schatz!

 

 

Was bedeutet „Systemisches Coaching“?

 

Im Systemischen Coaching betrachten wir die Menschen nicht isoliert, sondern im Zusammenhang mit ihrem Umfeld.

 

Wir sind Teil verschiedener Systeme. Der Betrieb ist ein System, meine Familie, meine Partnerschaft, ich selbst bin auch ein System.

 

Systeme haben Mitspieler und Regeln. Viele Regeln sind „geheim“ oder nicht offensichtlich, wirken aber. Die Mitspieler nehmen Rollen im System ein. Auch diese Rollen sind zum Teil nicht deutlich, haben aber starken Einfluss, selbst wenn einzelne Mitspieler gar nicht anwesend sind (oder nicht mehr leben). Die Mitspieler stehen in unterschiedlichen Beziehungen zueinander.

 

Der Mensch wird nicht als festgelegt gesehen („Du BIST so“), sondern er VERHÄLT sich in einer bestimmten Situation auf eine bestimmte Art und Weise. Für dieses Verhalten gibt es gute Gründe.

 

Verhalten lässt sich verändern. Regeln können transparent gemacht und hinterfragt, bestärkt oder neu formuliert werden. Rollen können geklärt, Vereinbarungen gemeinsam getroffen werden.

 

Wie lange dauert das Coaching?

 

Das hängt ganz vom Einzelfall ab. Ein Einzelcoaching kann mit wenigen Stunden zu großen Veränderungen führen.

 

Bei komplexeren Themen (Beispielsweise Paar-Konflikte oder Hofübergaben) werden oft mehrere Treffen notwendig - ob in kurzen Abständen oder über einen längeren Zeitraum verteilt, ergibt sich aus den vereinbarten Zielen.

 

 

Was kostet das Coaching?

 

Je nach Thematik, Zeitbedarf und gegebenenfalls Reiseaufwand, lässt sich das nicht pauschal beziffern. Gerne erstelle ich Ihnen nach einem ersten Telefonat ein schriftliches Angebot.

 

Auf der anderen Seite steht die Frage: Wieviel „kostet“ es, wenn Sie nicht Ihre volle Energie dem Betrieb widmen können, sondern ein Teil Ihrer Kraft durch ungelöste Konflikten verloren geht? Wieviel “kostet“ beispielsweise eine misslungene Hofübergabe oder eine unglückliche Betriebsleiter-Partnerschaft?

 

Der entscheidende Punkt ist: Welche Veränderung will ich erzielen, und welchen „Preis“ (emotional, Zeit, finanziell) bin ich bereit, für dieses Ergebnis zu investieren?

 

Wenn man nichts ändert, bleibt es so, wie es ist.

 

 

Was bringe ich mit ein?

 

Erfahrung in der praktischen Landwirtschaft, in Forschung, Ausbildung und Beratung. Ich kenne die Eigenheiten dieser Branche, ich weiß, wie sich Arbeit im landwirtschaftlichen Alltag anfühlt.

 

Ausbildung und Erfahrung im systemischen Coaching, Erfolgsgruppen, Moderation von Gesprächen oder Veranstaltungen. Wertschätzende Kommunikation, lösungsorientierte Ziele-Arbeit, scharfsichtige Analyse komplexer Zusammenhänge. Empathisches und ungeschminktes Feedback.

 

Die Erfahrung, selber durch schmerzhafte Prozesse des Loslassens, der Neuorientierung, der Neu-Findung gegangen zu sein, mit großem persönlichem Gewinn.

 

 

Ihr Gewinn:

 

Erhöhung der Selbstreflexion, Klärung von Rollen, eigenen Bedürfnissen und Verantwortlichkeiten.

 

Veränderung des Verhaltens in Kommunikation, Konflikten und Beziehungen.

 

Steigerung des Selbstbewusstseins, der eigenen Handlungsfähigkeit und der Motivation.

 

Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, emotionale Sicherheit und Umgang mit Stress.

 

Festigung der Rolle als Unternehmer, Führungskraft und präsenter Partner.

 

Starke Betriebsleiter = erfolgreicher Betrieb!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Peter Jantsch